Systematische Cybersecurity-Beratung

Von der Schwachstellenanalyse zu Ihrer Cybersecurity-Strategie
Mit Hilfe einer Schwachstellenanalyse identifizieren wir die Sicherheitslücken Ihrer bestehenden IT-Infrastruktur und formulieren in einem Sicherheitsbericht konkrete Handlungsempfehlungen für Ihr KMU. Der Bericht dient als Entscheidungsgrundlage für eine gemeinsame Definition Ihrer systematischen und individuellen 360° Cybersecurity-Strategie. Damit stellen wir sicher, dass Ihre knappen finanzielle Ressourcen nicht in die Umsetzung falscher Cybersecurity Massnahmen fliessen.

KMU unterschätzen Cyberrisiken
Durch die fortschreitende Digitalisierung ist auch Ihr KMU schon heute von einer funktionierenden IT abhängig. Einen Datenverlust oder Betriebsausfall von einzelnen Tagen oder gar Wochen können Sie sich nicht leisten. Dennoch unterschätzen die Mehrheit der KMU die existierenden Cyberrisiken nach wie vor systematisch. Entweder sehen sie sich selbst nicht als mögliche Zielscheibe für Cyberangriffe oder sie gehen davon aus, dass sich ihr IT-Dienstleister oder der interne IT-Verantwortliche um das Thema Cybersecurity kümmert. Mit dieser Denkweise wiegen sich KMU leider in falscher Sicherheit.

Zufällige und automatisierte Cyberangriffe
Erstens erfolgen die meisten Cyberangriffe nicht gezielt, sondern finden zufällig und automatisiert statt (z.B. Phishing-Mails mit Schadsoftware). Alle mit dem Internet oder mit einem Netzwerk verbundenen Computer und Geräte sind anfällig für Cyberattacken. Das neuerdings weit verbreitete Homeoffice stellt ein zusätzliches Sicherheitsrisiko für Cyberangriffe dar. Vor diesem Hintergrund sind auch alle Schweizer Unternehmen unabhängig von ihrer Unternehmensgrösse, ihrer Branche oder ihrem konkreten Tätigkeitsfeld gleichermassen ein potenzielles Ziel für Cyberangriffe.

Cybersecurity als Spezialdisziplin
Zweitens handelt es sich bei der Cybersecurity um eine Spezialdisziplin in der IT. Die klassischen IT-Dienstleister bzw. die internen IT-Verantwortlichen verfügen in der Regel nur über ein rudimentäres Cybersecurity-Know-how. Das Thema Cybersecurity wird entsprechend vernachlässigt und fliesst nicht in die Unternehmensstrategie ein. Als Konsequenz werden notwendige Investitionen in die Cybersecurity nicht getätigt.

Cybersecurity ist Chefsache
Weil mit Cyberangriffen konkrete Geschäftsrisiken verbunden sind, ist Cybersecurity kein reines IT-Thema mehr, sondern wird zur Chefsache und gehört zur Sorgfaltspflicht der Geschäftsleitung. Wie für jedes Geschäftsrisiko, sind auch für Cyberrisiken strategische Massnahmen zu adressieren.

Wenn Sie die Cybersecurity in Ihre Unternehmensstrategie integrieren, ist Ihr KMU signifikant weniger anfällig für kostspielige Cyberangriffe und damit besser geschützt als es Ihre Mitbewerber sind. Cybersecurity wird so vom reinen Kostenfaktor zum strategischen Wettbewerbsvorteil. Machen Sie den ersten Schritt und unterziehen Sie Ihre IT einer Analyse auf Cybersecurity-Schwachstellen.

Unverbindliches Beratungsgespräch

Schwachstellen-
analyse

Sind Sie bereit für ein unverbindliches
Cybersecurity-Beratungsgespräch?

BREVIT macht die IT Ihres KMU sicher – einfach und umfassend.

Unverbindliches Beratungsgespräch